Planet Plastic - Projektwochen

Im Frühjahr 2016 ist in Nordrhein-Westfalen eine neue Projektphase der Kampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“, die vom Umweltministerium und vom Schulministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gemeinsam getragen wird, gestartet. Diese Kampagne ist ein gemeinsames Angebot der für Schulen und Umwelt zuständigen Ministerien in Nordrhein-Westfalen im Rahmen der Landesstrategie „Bildung für nachhaltige Entwicklung – Zukunft Lernen NRW (2016-2020).

 Für den Kreis Lippe betreut Vanessa Kowarsch vom BNE Regionalzentrum Rolfscher Hof die teilnehmenden Schulen.

 

Im letzten Herbst haben einige Schulen und außerschulische Partner das Schule der Zukunft Netzwerk „Zukunft an lippischen Schulen nachhaltig gestalten“ ins Leben gerufen.

Aus diesem Netzwerk heraus veranstalten wir im November zwei vielseitige Projektwochen zu dem wichtigen und hochaktuellem Thema Planet Plastic.

 

Kernstück dieser Projektwochen ist die Wanderausstellung rund um das Thema Plastik von Vamos e.V. aus Münster.

In der Zeit vom 11. - 22. November können Schulklassen die Ausstellung werktags am Vormittag besuchen.

Vorbereitend bieten wir für Lehrer*innen eine Fortbildung am 31. Oktober und einen Workshop für Schüler*innen am 4. November an (Infos dazu weiter unten).

Die Ausstellung wird außerdem begleitet von Fortbildungen, Vorträgen, plastikfreies und regionales Frühstück, Filmvorführung, Workshops, etc.

 

Maßgeblich werden diese Projektwochen von der Umweltbildungsstätte Rolfscher Hof, Haus der Kirche Detmold und Lippe im Wandel gestaltet.

Wir möchten Sie herzlich dazu einladen!!


Informationen zur Ausstellung

PlanetPlastic - Wanderausstellung von Vamos e.V. Münster

Macht. Erdöl. Müll.

 

Zeitraum: Projektwochen 8. - 22. November 2019

Ort: im Haus der Kirche, Gut Herberhausen, Detmold

Struktur: vormittags geöffnet für Schulklassen, am Wochenende (Fr & SA) auch für die Öffentlichkeit.

Zielgruppe: Schulklasse ab der 8. Jahrgangsstufe

Zeit: nach individueller Abstimmung

 

Plas­tik ist über­all – und es wird immer mehr: Cof­fee-To-Go-Be­cher, Tüten, Fla­schen, Le­bens­mit­tel­ver­pa­ckun­gen. Plas­tik im Meer, im Essen, in Me­di­ka­men­ten, in un­se­rem Blut. Kein Le­bens­be­reich, in dem wir nicht auf Plas­tik und Erd­öl­an­tei­le tref­fen!

 Die Wan­der­aus­stel­lung »Pla­net­Plas­tic« in­for­miert und regt Ju­gend­li­che und Er­wach­se­ne zum Han­deln an.

 Mit sechs Hör­ge­schich­ten aus der Zu­kunft, einem ei­gens pro­du­zier­ten Kurz­film von Schü­ler*innen und wei­te­ren Kurz­fil­men greift sie in fünf ver­schie­de­nen The­men­kom­ple­xen das Thema an­spre­chend auf:

  • Meere und Mikroplastik
  • Recycling: Das hält ewig
  • Erdöl: Ein langer Weg
  • Gesundheit: Plastik im Blut
  • Die Welt: Ich und mein Plastik

Im Mit­tel­punkt der Aus­stel­lung ste­hen Mög­lich­kei­ten, un­se­re Welt selbst zu ge­stal­ten. Durch die Kom­bi­na­ti­on mit den Bil­dungs-Ma­te­ria­li­en und der No-Plas­tic-Chal­len­ge kön­nen Ju­gend­li­che di­rekt damit be­gin­nen: Sie be­glei­ten an­de­re Ju­gend­li­che durch die Aus­stel­lung (Buddysystem), füh­ren ei­ge­ne klei­ne Kam­pa­gnen durch und fin­den Al­ter­na­ti­ven für ihren ei­ge­nen Ver­brauch von Plas­tik.


Veranstaltungen rund um die Projektwochen für Schüler*innen + Lehrer*innen

31. Oktober | 14:00 - 17:30 Uhr

Fortbildung für Lehrkräfte, Erzieher*innen und Interessierte

Wir bieten eine Fortbildung zum Einsatz der Bildungsmaterialien und zur Themenvertiefung für die eigene Arbeit in den Schulen an. Wir haben die Bildungsreferentin Steffi Neumann gebucht. Sie hat selber die Materialien zu PlanetPlastic konzipiert.

Themen:

  • Meere und Mikroplastik
  • Recycling: Das hält ewig
  • Erdöl: Ein langer Weg
  • Gesundheit: Plastik im Blut
  • Die Welt: Ich und mein Plastik

Ort: Detmold, Haus der Kirche Herberhausen

-> Bitte zeitnah Rückmeldung wenn Sie daran Interesse haben!!

4. November - vormittags

Buddysystem - Partizipation der Schüler*innen (ab ca 8. Klasse)

 

Vorbereitend haben wir einen fünfstündigen Projekttag als Angebot von Vamos dazu gebucht. Schüler*innen ab der 8. Klasse können teilnehmen. Idealerweise können die geschulten Jugendlichen später ihre Klasse durch die Ausstellung führen.

Ort: Detmold, Haus der Kirche Herberhausen

Bitte zeitnah Rückmeldung wenn Sie daran Interesse haben!!

Workshop "Experimente rund um Mikroplastik"

Die Umweltbildungsstätte Rolfscher Hof bietet zwei kostenlose Veranstaltungen zum Thema Mikroplastik an. Konzipiert ist die Veranstaltung für Schüler*Innen ab Jahrgangsstufe 4.

Datum: 12. November + 13. November vormittags

Ort: bei Ihnen an der Schule

 

Wenn Sie Interesse haben, einen der beiden Termine zu buchen, melden Sie sich bitte bis zum 7. November 2019 unter 05231-9810392 oder info@rolfscher-hof.de.

PlanetPlastic Bildungskoffer

Begleitend zu der Ausstellung werden wir auch den PlanetPlastic Bildungskoffer vor Ort haben. Die Bil­dungs­ma­te­ria­li­en »Pla­net­Plas­tic« be­rei­ten in Kom­bi­na­ti­on mit der Aus­stel­lung Ju­gend­li­che dar­auf vor, an­de­ren Grup­pen/Klas­sen die Aus­stel­lung »Pla­net­Plas­tic« zu prä­sen­tie­ren. Sie kön­nen aber auch für sich al­lei­ne durch­ge­führt wer­den. Die Teil­neh­men­den er­ar­bei­ten die Hin­ter­grün­de des The­mas und – ganz wich­tig – vor allem die Ak­ti­ons­mög­lich­kei­ten!

 

Wir werden den Koffer begleitend zu der Ausstellung vor Ort haben. Habt ihr Interesse den Koffer schon vorher im Unterricht zu nutzen?

Bitte zeitnah Rückmeldung wenn Sie daran Interesse haben!!

*** Bereits ausgebucht!***

14. November 2019

Theaterstück „wok wok wok“ vom Figurentheater Hille-Pupille

 Ort: Bildungshaus Weerthschule, Detmold

 Uhrzeit: 9:30 Uhr & 11 Uhr

Das Theaterstück „wok wok wok“ findet im Rahmen unserer Projektwochen statt und ist speziell ein Angebot für Grund- und Förderschulen.

 

Europäische Woche der Abfallvermeidung

Idealerweise findet zeitgleich zu den Projektwochen die Europäische Woche der Abfallvermeidung statt: 17. - 25. November. Weitere Infos hinter dem blauen Link.

 

In dieser Zeit möchten wir zu Aktionen rund um BNE und Nachhaltigkeit im Zusammenhang mit Müllvermeidung und nachhaltigem Leben in Lippe aufrufen!!

Wie wäre es mit einer No-Plas­tic-Chal­len­ge oder einer Müllsammel-Aktion an Ihrer Schule?

Die ersten Schulen haben ihre Teilnahme schon zugesagt :) Wir freuen uns auch über Fotos und kurze Berichte, die wir dann hier auf der Internetseite veröffentlichen werden.

Anmeldung und Kosten

Da wir von der Stadt Detmold und der lippischen Landeskirche eine Förderung bekommen, sind

alle Angebote kostenfrei! Nur der Bustransfer muss von der Schule organisiert und finanziert werden. Eventuell können wir da aber auch helfen.

 

Anmeldungen für die Fortbildung, den Workshop für die Schüler*innen und den Besuch der Ausstellung nehmen wir ab sofort unter folgenden Kontaktdaten entgegen:

vanessa.kowarsch@rolfscher-hof.de oder 0178. 50 78 380


Öffentliches Programm

Die Auftaktveranstaltung findet in den Räumen des Haus der Kirche Herberhausen am Freitag, den 08.11. ab 18:30 Uhr statt.

Die Eröffnungsfeier beginnt mit einer musikalischen Einstimmung in das Thema durch Schüler*innen der Musikschule Centrum Maya aus Detmold. Es folgt ein Vortrag von Stefan Schweiger (Politikwissenschaftler am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI)) zum Thema „Die Verformung der Welt durch die Kunst, Kunststoffe zu formen“. Schweiger beschäftigt sich mit Sozialwissenschaftlicher Erzählforschung, insbesondere dem Verhältnis von Mensch und Kunststoffen. In seinem Vortrag beleuchtet er auf kurzweilige Weise die kulturhistorische Bedeutung von Kunststoffen.

 

Am folgenden Samstag, 09.11. ab 10 Uhr lädt das Netzwerk zu einem „Plastikfreien Frühstück“ ein, das aufzeigt das regionaler und saisonaler Konsum ohne Verpackungsmüll ein Gaumengenuss sein kann. Parallel dazu kann die Ausstellung besucht werden.

Zeitgleich findet ein Workshop zum Thema "plastikfrei einkaufen - wir nähen Gemüse- und Brotbeutel“ statt, der vom Verein Lippe im Wandel angeboten wird.

 

Am daraufolgenden Samstag, den 16.11. findet ein „No-Waste-Dinner“ ab 16:00 Uhr statt, bei dem die TeilnehmerINNEN gemeinsam das Abendessen vorbereiten und im Anschluß in großer Runde genießen. Dies geschiet im Vorfeld zu der vielfach ausgezeichneten Dokumentation „Plastic Planet“, die ab 20:00 Uhr ebenfalls in den Räumen des Haus der Kirche gezeigt wird.

 

Am Samstag den 23.11. endet die durch das Netzwerk initiierte Ausstellung mit einem Positivmarkt (Markt der Möglicheiten), der die im Alltag und direkten Lebensumfeld bestehenden Alternativen zum ressourcenverschwenderischen Verpackungs-, und Müllwahnsinn aufzeigen wird.