Förderer

Wir danken unseren Förderern für die vielfältige Unterstützung in den letzten Jahren und freuen uns auf eine weitere, erfolgreiche Zusammenarbeit mit euch/Ihnen!


Die STAFF Stiftung aus Lemgo ist Besitzerin des alten Hofes und von 20 ha des zum Hof gehörenden Geländes. Sie unterstützt die Arbeit am Rolfschen Hof in vielfältigster Weise und weit über die Nutzungsüberlassung hinaus.


 Die Stadt Detmold unterstützt den Rolfschen Hof mit einem jährlichen Zuschuß, ohne den die wichtige Umweltbildungsarbeit vor Ort nicht möglich wäre.


Der Rolfsche Hof ist Teil des Förderprogramms zur Bildung für nachhaltige Entwicklung, welches vom Umweltministerium NRW gefördert wird.


Die Stiftung Umwelt und Entwicklung fördert aktuell (2019-2021) ein zweijähriges Projekt mit dem Titel: "Nachhaltigkeit, Artenschutz, Permakultur - zwei Gärten entwickeln sich".


Die Umweltstiftung Lippe förderte von 2010 - 2013 ein dreijähriges Projekt zur Neuausrichtung und Qualitätssicherung  der Umweltbildungsarbeit am Rolfschen Hof.

Zur Zeit unterstützt sie die Förderung des Projektes "Nachhaltigkeit, Artenschutz, Permakultur - zwei Gärten entwickeln sich".


Die NRW Stiftung förderte die Restaurationsarbeiten, die den Rolfschen Hof in ein Schmuckstück verwandelten.


Die Sparkasse Detmold (mittlerweile Sparkasse Paderborn-Detmold) förderte bereits verschiedene Projekte und Materialkäufe für die Umweltbildungsarbeit.


Auch die Adolf-Deppe-Stiftung unterstützte schon viele Projekte am Rolfschen Hof. Besonders hervorzuheben ist dabei die Unterstützung bei der Anlage des Waldgartens.