NABU Umweltbildungsstätte Rolfscher Hof

Startseite Wir über uns Angebote Partner

 

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Rolfschen Hofs!

Wir begrüßen Sie ganz herzlich auf den Internetseiten unserer Umweltbildungsstätte Rolfscher Hof. Seit 2001 engagieren wir uns mit Erfahrung, Fachwissen und Phantasie für die Umweltbildung im Kreis Lippe. In dieser Zeit haben wir schon vielen Kindern und Erwachsenen die Schönheit und Vielfalt unserer heimischen Natur näher gebracht. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie noch mehr über unsere Einrichtung. Dazu möchten wir Sie herzlich einladen!

Ihr Team vom Rolfschen Hof

   
   
   
Aktuelles  
   
   
2. Juni 2016  
Der NABU Lippe und der Rolfsche Hof sind jetzt auch auf Facebook zu finden! Stets alle aktuellen Informationen, Tipps und Veranstaltungsankündigungen!
   
17. Mai 2016  

WDR dreht am Rolfschen Hof für die Lokalzeit OWL

Anlässlich der "Stunde der Gartenvögel" am vergangenen Pfingstwochenende war am Freitag, den 13. Mai ein WDR-Team aus Bielefeld am Rolfschen Hof und hat die aktuelle Waldschulklasse 2a des Bildungshauses Weerthschule begleitet. Passend zum Thema wurden natürlich die Gartenvögel genauer betrachtet.

Der Beitrag ist noch bis zum 20. Mai 2016 unter folgendem Link abrufbar: http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-ostwestfalen-lippe/video-lokalzeit-owl-vom--220.html

Unter https://www.nabu.de/news/2016/05/20700.html sind die Ergebnisse der Stunde der Gartenvögel zu finden!

   
18. April 2016  

Mit dem Hörsinn auf Entdeckungstour -

Landesverband Lippe bietet Führung „Wald & Klang“ im Naturschutzgebiet Externsteine an

Jeder Ort hat einen eigenen Klang – so auch der Wald rund um die Externsteine: Der Landesverbandes Lippe lädt Interessierte ein, den Hörsinn für die Schönheiten der Natur zu öffnen und eine ganz besondere Erlebniswanderung durch das Naturschutzgebiet Externsteine zu erleben. „Sinnlich, spielerisch und informativ widmen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmern dabei lauschend dem Wald, seinen Gesängen, Geräuschen und seiner wohltuenden Stille“, sagt Petra Kirschke von der Denkmal-Stiftung des Landesverbandes Lippe. „Der Hörsinn ist einer unserer wichtigsten Sinne, er muss im Alltag einiges aushalten. Das bewusste hörende Wahrnehmen in der Natur mit ihren interessanten, vielfältigen und vor allem wohltuenden Klängen ermöglicht forschendes Entdecken, meditative Naturbetrachtung und tiefe Entspannung“, so Kirschke. Alexandra Kazmierczak, zertifizierte Naturpädagogin, Musikerin und Germanistin, leitet die Entdeckungstour und lädt ein, mit ihr gemeinsam hörend abzutauchen in die Wunderwelt des Waldes, welche sich auch hier und da in Musik und Literatur widerspiegeln wird. Die Erlebniswanderung wird angeboten in Kooperation mit der NABU-Umweltbildungsstätte Rolfscher Hof, die sich mit Erfahrung, Fachwissen und Fantasie für die Umweltbildung im Kreis Lippe engagiert.

Mitzubringen sind außer Neugierde und Offenheit wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk und eine Sitzunterlage. Genuss und Vergnügen gesellen sich dann mit hoher Wahrscheinlichkeit von selbst dazu.

Termin: 23. April 2016 von 17.00 bis 20.00 Uhr

Kosten: 20,00 € pro Person

Treffpunkt: Infozentrum Externsteine

Begrenzte Teilnehmerzahl I Voranmeldung erbeten

Infozentrum Externsteine

Externsteiner Straße 35

32805 Horn-Bad Meinberg

Tel.: 05234 2029796 I info@externsteine.de

Eine Pressemitteilung des Landesverbands Lippe

   
15. März 2016  

Brandkrustenpilz: Alte Buche am Rolfschen Hof ist nicht zu retten

Fast zweihundert Jahre hat sie am Hahnberg Schatten gespendet, vielen Tieren Zuflucht geboten, und war mit ihrer ausladenden Krone eine Landmarke: die Buche am Hahnbruchweg gegenüber des Umweltbildungszentrums Rolfscher Hof. Aber ihre Tage sind gezählt: befallen vom Brandkrustenpilz muss sie noch vor Ostern bis auf den Stamm zurück geschnitten werden.

„Wir alle bedauern den Verlust dieses markanten Baumes sehr“, beschreibt Lydia Bünger, Geschäftsführerin des Umweltbildungszentrums, wie schwer es allen Verantwortlichen fällt, der Staff-Stiftung als Eigentümerin und dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) Kreisverband Lippe e.V. als Nutzer, diesen Baum der Verkehrssicherungspflicht opfern zu müssen. Über sechs Jahre zog sich der Entscheidungsprozess hin. Mit hohem finanziellem Aufwand wurden ab 2011 neun Kronensicherungen eingebaut und regelmäßig durch einen Baumpfleger Totholz aus der Krone entfernt. Verbunden waren diese Maßnahmen mit einer fortlaufenden jährlichen Kontrolle des Baumes.

Aber mehrere Fachgutachten haben gleichlautend einen ausgeprägten und fortschreitenden Befall durch den Brandkrustenpilz im Stammkopf der Buche festgestellt. Dieser ist besonders heimtückisch, weil er ohne Vorwarnung zum Abbrechen der ausladenden, mehrere hundert Kilo schweren Äste, oder sogar zum Auseinanderbrechen des ganzen Stamms führen kann. Das ist optisch nicht zu erkennen: Der Baum sieht sehr vital aus, aber selbst bei Windstille kann er zu einer großen Gefahr werden.

Und das sei angesichts der besonderen Lage nicht zu verantworten. „Wenn die Buche frei auf einer Wiese stehen würde, könnten wir den Bereich rundum absperren und sie ihrem natürlichen Verfall überlassen. Aber an ihrem exponierten Standort ist das unmöglich. Das ist für uns Naturschützer ein echtes Trauerspiel“, berichtet der Vorsitzendende des NABU-Kreisverbandes Lippe, Bernd Milde schweren Herzens.

Als Ersatz für diesen Verlust werden die Staff-Stiftung und der NABU Lippe im Herbst 2016 die Anpflanzung von mehreren Ersatzbäumen an geeigneten Stellen auf dem Grundstück des Rolfschen Hofes vornehmen.

   
01. März 2016  
Neuer Lehrgang der Gundermann-Akademie startet im September 2016!

Ab September 2016 bietet die Gundermann-Akademie in Zusammenarbeit mit der VHS Verl, Harsewinkel, Schloß Holte-Stukenbrock und dem Rolfschen Hof wieder ihren Zertifikatslehrgang "Kräuterpädagoge BNE nach Dr. Klemme/Dr. Holterman/Dr. Kempen" an.

"In erster Linie werden hier Menschen angesprochen, die ein gewisses Maß an Begeisterung für unsere Wildpflanzen mitbringen, sich auf die Inhalte unseres Kurses einlassen und auch eine Bereitschaft haben, ihr "neues" Wissen später einmal an andere weitergeben zu wollen", so Lehrgangsleiter Dr. Holterman.

Weiterführende Informationen gibt es sowohl auf unserer Internetseite, als auch auf den Seiten der Gundermann-Akademie.

   
26. Januar 2016  

Fasern und Farben - Filzen am Rolfschen Hof für Erwachsene mit und ohne Kinder – Neu!

Am Rolfschen Hof kann man jetzt wieder künstlerisch aktiv werden! Seit diesem Jahr haben nun auch Erwachsene die Möglichkeit, sich im Rahmen des Umweltbildungsprogramms ausgiebig und in entspannter Atmosphäre dem uralten und zugleich modernen Handwerk des Filzens zu widmen – je nach Jahreszeit und Wetter entweder drinnen in der gemütlichen Deele oder draußen an der frischen Luft. Dabei werden sie von Alexandra Kazmierczak, Naturpädagogin und erfahrene Filzerin, fachkundig begleitet.

Wolle, ein nachwachsender, natürlicher Rohstoff, ist aus der Kulturgeschichte des Menschen nicht wegzudenken. Das Filzen, der Umgang mit Fasern und Farben ist heute eine Einladung, handwerklich aktiv zu werden, die Fantasie spielen zu lassen und sich kreativ zu entspannen. Der Filzprozess ist einfach wohltuend, besonders schön in Gesellschaft, und das Ergebnis kann sich immer sehen lassen. Aus kardierter oder roher Wolle entsteht durch Wasser, Seife und Bewegung ein handgearbeiteter, robuster Filz. Die Vielfalt der Eigenschaften von Wolle alter deutscher und europäischer Schafrassen fasziniert dabei ebenso wie die inspirierenden Farben. Die hier verwendete Wolle ist mulesingfrei und teilweise regional produziert, bei gefärbter Wolle wird auf Färbungen mit mindestens ÖKO-TEX-Standard 100 zurück gegriffen.

Wer sagt, dass Filzen nur etwas für Kinder sei, täuscht sich gewaltig. Alle angebotenen Kurse eignen sich sowohl ausdrücklich für Filzneulinge, als auch für Menschen mit Filzerfahrung, es wird ausschließlich nass gefilzt.

   
14. Dezember 2015  

Erste Veranstaltungen im neuen Jahr!

Unser Jahresprogramm für 2016 startet früh - bereits am 16. Januar findet die erste Veranstaltung statt! Naturpädagogin und Filzexpertin Alexandra Kazmierczak bietet für alle Filz- und Naturliebhaber einen interessanten Workshop an. Gemeinsam werden in der gemütlichen Deele am Rolfschen Hof dekorative Vogelhöhlen gefilzt. Diese können sowohl als warmer Unterschlupf für die Standvögel im Winter dienen als auch als Bruthöhle für den Sommer genutzt werden. Der Workshop beginnt um 13 Uhr und dauert fünf Stunden. Es wird eine Gebühr in Höhe von 40,00 € erhoben, Materialkosten werden nach Verbrauch abgerechnet. Das Geld wird vor Ort eingesammelt. Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung unter 05231-9810392 oder info@rolfscher-hof.de bis zum 14. Januar an.

Bereits am 22. Januar geht es weiter - dann berichten Dirk Tornede und Marcus Foerster vom NABU Naturinfozentrum Senne in Bad Lippspringe in einem Vortrag über die Senne im Wandel der Zeit. Dieser Vortrag beginnt um 19.30 Uhr. Bitte planen Sie genügend Zeit für die Anfahrt ein. Da am Rolfschen Hof keine Parkplätze zur Verfügung stehen, MÜSSEN die Parkplätze an der Adlerwarte und am Friedhof in Berlebeck genutzt werden! Der Fußweg von beiden Parkplätzen bis zum Rolfschen Hof dauert in etwa 10 - 15 Minuten, bitte eine Taschenlampe nicht vergessen!

Unser neues Jahresprogramm können Sie hier im PDF-Format herunterladen!

   
   
19. November 2015  

Es gibt viel zu entdecken - Kinder freuen sich über neue Ferngläser

Experten wissen es: Gute Ferngläser kosten Geld. Und sie wissen auch: Durch schlechte oder kaputte Ferngläser gucken macht keinen Spaß. Aus diesem Grund hat die Sparkasse Paderborn-Detmold der NABU Umweltbildungsstätte Rolfscher Hof einen Klassensatz neuer Ferngläser finanziert. „Spannende Umweltbildungsarbeit findet immer draußen in der Natur statt und so viele Ferngläser hätten wir ohne die Hilfe der Sparkasse Paderborn-Detmold nicht kaufen können“ freute sich NABU Lippe Vorsitzender Bernd Milde über die großzügige Unterstützung.

Die Kinder der Klasse 2a des Bildungshauses Weerthschule an der Richthofenstraße waren die Ersten, die die neuen Stücke testen durften. Mit viel Begeisterung erforschten die Kinder die Natur rund um den Rolfschen Hof. „Das kommt ja alles ganz nah ran!“ staunte der achtjährige Christoph. Auch Lehrerin Sabine Herzog zeigte sich zufrieden: „Den Kindern eröffnen sich durch die Ferngläser ganz neue Ausblicke.“ Andreas Trotz, Mitglied im Vorstand der Sparkasse Paderborn-Detmold, machte deutlich, wie wichtig für sein Institut die Unterstützung lokaler Vereine ist: „Unsere Umwelt liegt uns besonders am Herzen und wir freuen uns, wenn die Kinder die Natur hautnah erleben können."

   
7. September 2015  

Rückschau Sommerferienprogramm

 

 

Die Sommerferien sind schon seit vier Wochen wieder vorbei und viele Kinder, Eltern und bestimmt auch Lehrer erinnern sich mit ein bisschen Wehmut an die sechswöchige Freiheit.

An unserem Sommerferienprogramm im Rahmen des vom Jugendamt  der Stadt Detmold herausgegebenen Heftes haben in diesem Jahr rund 70 Kinder teil genommen. Einige waren als Bachabenteurer am Meschesee und an der Werre unterwegs (Foto rechts), andere erprobten ihre Fähigkeiten im Rahmen des viertägigen Indianercamps (Foto unten rechts). Insbesondere die Übernachtungen mit Zelt im Wald stellen dabei für so manchen die größte Herausforderung dar.

Nervenstarke Kinder konnten bei einer abenteuerlichen Nachtwanderung den Spuren wilder Tiere folgen und sich bei einer Mutprobe behaupten.

Aber auch für die Kreativen war dieses Jahr wieder etwas Schönes dabei: zusammen mit der Künstlerin Sonja Seele wurden Bilder aus selbst hergestellten Pflanzenfarben gezaubert.

Das Team vom Rolfschen Hof bedankt sich bei den Verantwortlichen der Stadt Detmold für die gute Zusammenarbeit und freut sich schon auf das nächste Sommerferienprogramm!

   
11. Juni 2015  
Für alle Teilnehmer am Sommerferienprogramm: Hier ist der direkte Link zu unserer Bankverbindung. Bitte geben Sie als Verwendungszweck den Namen des Kindes und den Veranstaltungstitel an. Vielen Dank!
   
22. Mai 2015  

KITAs, aufgepasst! Neues Angebot für Familiennachmittage!

Naturerlebnisnachmittag für Familien

In Begleitung von Personal aus Ihrer Einrichtung besuchen maximal 12 Kindern mit ihren Eltern den Rolfschen Hof und erleben einen spannenden Nachmittag in der Natur!

Dauer: 1,5 Stunden

Kosten: 50,00 € pauschal

Themen sind individuell abzusprechen.

Rabatt für alle vier Jahreszeiten:

4 Termine (jeder in einer Jahreszeit, z.B. März, Mai, September, November) nur 180, 00 €!

Wir vom Team des Rolfschen Hofes freuen uns auf Sie!

   
22. Mai 2015  

Tolle Sommerabenteuer am Rolfschen Hof

Auch in diesem Jahr ist der Rolfsche Hof wieder mit einer Reihe von Veranstaltungen am Sommerferienprogramm der Stadt Detmold beteiligt. Neben dem schon traditionellen Indianercamp warten auf naturbegeisterte Kinder eine spannende Nachtwanderung, abenteuerliche Erlebnisse am Fluß sowie zauberhafte Malkurse. Lasst euch überraschen!

Anmeldungen bitte NUR (!) über den Anmeldebogen im Sommerferienprogrammheft beim Jugendamt der Stadt Detmold.

   
   
8. April 2015  

Erlebniswanderung am Samstag, den 25. April unter dem Motto: Wald & Klang.

 

Veranstaltungsflyer zum Download

Der Hörsinn ist einer unserer wichtigsten Sinne und muss im Alltag einiges aushalten. Ein ungeübtes, abgestumpftes Ohr verschließt sich unserer Umwelt, kann zu Gefühlen von Einsamkeit und Energielosigkeit führen - ein wacher Hörsinn dagegen verbindet uns auf intensive Weise mit der Welt und kann uns dadurch mit reichlich Freude und Energie versorgen. Das bewusste hörende Wahrnehmen in der Natur mit ihren vielfältigen und wohltuenden Klängen lädt uns ein, der wunderbaren Frühlingswelt ganz nah zu sein, Wohlbefinden und Entspannung zu erleben und fast nebenbei ein besseres Verständnis zu erwerben von dem, was um uns herum in der Natur geschieht. Die Ohren öffnen uns Augen, Sinne und letztlich auch die Seele. Spielerisch, sinnlich und informativ gehen wir an das Thema Geräusche, Hören im Wald und Stille, Ruhe und Entspannung heran. Lassen Sie sich ein auf ein entspannendes Klangerlebnis in der erwachenden Natur! Mitzubringen sind außer Neugierde und Offenheit wetterangepasste Kleidung und festes Schuhwerk. Besondere Vorbildung ist nicht notwendig, Trittfestigkeit ist aber von Vorteil. Diese Veranstaltung richtet sich an Erwachsene.

Wir, das sind die beiden Naturpädagoginnen Ramona Gieseking und Alexandra Kazmierczak, freuen uns auf Sie!

Treffpunkt: Infozentrum Externsteine, Dauer: 17-20 Uhr

   
   
30. Januar 2015  
Unser Internetauftritt erscheint in einem neuen Gewand - wir hoffen, es gefällt! Einige Seiten sind noch mit Inhalt zu füllen, dies wird aber voraussichtlich in den ersten Februartagen geschehen.
   
   
27. Januar 2015  
Unser Jahresprogramm für 2015 ist fertig! Unter Umweltbildung > Jahresprogramm können Sie es im PDF-Format herunterladen.
   
   

Impressum | Kontakt und Anfahrt | zuletzt aktualisiert am: 02.06.2016 |